• Dr. Becker Testimonials - Wieder selbstständig leben

    Aktiv und fit - Dr. Becker Testimonials | Wieder selbstständig leben

     
    Bevor ich im November in die Dr. Becker Reha-Klinik in Norddeich kam, saß ich bereits 10 Monate im Rollstuhl. Ich war sehr unglücklich, weil ich nicht mehr spielen und mich nicht mehr richtig bewegen konnte. Wegen einer sehr seltenen Krankheit bestand die Gefahr, dass sich in meinen Kniegelenken einzelne Knochenteile lösten. Dadurch hatte ich ständig starke Schmerzen in den Gelenken und durfte sie nicht mehr belasten. Als ich meine Reha in Norddeich begann, hatte ich gerade wieder gelernt, zumindest an Krücken zu gehen. Aber ich hab’ damals nicht daran geglaubt, dass ich bald wieder richtig Laufen oder mich schnell bewegen könnte – schließlich hatten mir andere Ärzte vorher gesagt, dass die Krankheit ziemlich außergewöhnlich ist und sie nicht wüssten, ob und wann sie heilen würde. Aber Dr. Koch, Leiter der pädiatrischen Abteilung, hat sich gleich nach meiner ersten Untersuchung mit dem orthopädischen Chefarzt der Klinik Norddeich Dr. Drüke abgesprochen und mich dann direkt aufgefordert, mich hinzustellen.

    „Jetzt leg´ die Gehstützen mal weg, wir fangen mit dem Muskelaufbau an“, sagte er. Ich dachte erst, ich hätte mich verhört. Ich konnte doch eigentlich gar nicht ohne fremde Hilfe stehen. Aber er hat mich total motiviert und da habe ich es dann versucht. Erst war es noch schwierig, aber mit der Zeit wurde es dann immer leichter. Während der ersten Therapien hatte ich anfangs noch Schmerzen durch das Muskelaufbautraining (nicht durch die Krankheit) und irgendwie hat mich alles ein bisschen überfordert. Im Laufe der Wochen wurde mir aber bewusst, dass mir das Training und die therapeutischen Einheiten etwas bringen. Ich hab’ plötzlich gemerkt, dass ich durch die Behandlung und die viele Bewegung viel selbstbewusster und stärker wurde.

    Mein Aufenthalt in Norddeich sollte ursprünglich vier Wochen dauern. Aber ich habe richtig gespürt, wie gut mir die mit der orthopädischen Abteilung abgestimmte Therapie dort tat. Den ersten Antrag auf Verlängerung hat die Krankenkasse zunächst abgewiesen und Dr. Koch hat sich, zusammen mit meinen Eltern, für mich eingesetzt, so dass ich doch noch eine Woche länger in der Reha bleiben durfte.

    Meine Mutter konnte mich während der ganzen Zeit in Norddeich begleiten und hat mich unterstützt. Sie wusste, wie schwer mir vorher alles gefallen ist, und sie hat alle meine Fortschritte in der Reha miterlebt. Als ich nachmittags mal wieder in der Turnhalle war und meine Übungen gemacht habe, stand sie in der Tür und hat geweint. Irgendwann später habe ich gehört, wie sie jemandem erklärt hat, warum. „Ich hab meinen Sohn schon lange nicht mehr so lebendig und glücklich gesehen“, hat sie gesagt. Und genauso hab ich mich in dem Moment auch gefühlt: frei und zum ersten Mal wieder richtig zufrieden.

    Als ich die Dr. Becker Klinik Norddeich im Dezember verließ, konnte ich wieder ganz selbstständig gehen. Heute spiele ich wieder viel Fußball und habe Spaß an Sport und Bewegung. Zu dem Klinik-Team habe ich immer noch Kontakt. Ich hoffe sehr, dass noch viele Kinder in die Dr. Becker Klinik Norddeich gehen können, damit sie wie ich entdecken, wie viel man mit Motivation, Durchhaltevermögen und netten Betreuern erreichen kann.

    Nick Stenner (10 J), Mainz
  • Besuchen Sie unser Klinikforum
    Dr. Becker Klinikforum