Behandlungsfelder: Persönlichkeitsstörung

Persönlichkeitsstörung - Indikationsspektrum der Kliniken und Symptome

Behandlungsfelder Dr. Becker Klinikgruppe
 
  • Behandlungsfelder: Persönlichkeitsstörungen

    Behandlung Persönlichkeitsstörungen - Indikationsspektrum der Kliniken und Symptome

     
    Persönlichkeitsstörungen
    Als Persönlichkeitsstörungen bezeichnet man seelische Erkrankungen, bei denen bestimmte Verhaltensmuster und Charaktermerkmale übermäßig stark oder schwach ausgeprägt sind. Häufig leiden die Betroffenen unter den Auswirkungen Ihrer Erkrankung. Oft bestehen neben der Persönlichkeitsstörung zusätzlich auch andere seelische Erkrankungen.

    Die Ursachen für Persönlichkeitsstörungen sind bislang noch nicht vollständig geklärt. Man weiß aber, dass sowohl Veränderungen in den Erbanlagen als auch Umwelteinflüsse, wie zum Beispiel die Erziehung, für die Entstehung von Persönlichkeitsstörungen eine Rolle spielen.

    Es gibt viele verschiedene Formen von Persönlichkeitsstörungen. Im Folgenden werden einige dieser Formen beschrieben. Die Beschreibungen geben jedoch nur einen sehr kurzen Einblick in die wichtigsten Merkmale der jeweiligen Persönlichkeitsstörung:


    • Bei der paranoiden Persönlichkeitsstörung steht ein sehr starkes Misstrauen im Vordergrund der Erkrankung.


    • Menschen mit einer schizoiden Persönlichkeitsstörung leben zurückgezogen als Einzelgänger und können weder positive noch negative Gefühle intensiv erleben.


    • Die dissoziale Persönlichkeitsstörung ist gekennzeichnet durch ein sehr geringes Verantwortungsbewusstsein und aggressives Verhalten.


    • Typisch für emotional instabile Persönlichkeitsstörungen sind starke Stimmungsschwankungen und heftige Gefühlsausbrüche. Häufig verletzen sich die Betroffenen auch selbst.


    • Die histrionische Persönlichkeitsstörung ist geprägt durch Übertreibung und Dramatisierung. Das Verhalten der Betroffenen wird von anderen meist als manipulierend und provozierend erlebt. Oft fällt es den Betroffenen schwer, eine länger anhaltende Beziehung einzugehen.


    • Zwanghafte Persönlichkeiten sind häufig sehr perfektionistisch und kontrollieren ihre Handlungen übermäßig. Meist fällt es den Betroffenen schwer, wichtige und unwichtige Handlungen oder Dinge voneinander zu unterscheiden.


    • Menschen mit einer ängstlichen Persönlichkeitsstörung sind übermäßig besorgt und in Gesellschaft anderer Menschen eher zurückhaltend. Sie sind häufig der Auffassung, für andere in allen Bereichen ungenügend zu sein. Die Betroffenen können oft mit Kritik schlecht umgehen.


    • Das Hauptmerkmal der abhängigen Persönlichkeitsstörung ist, dass die Betroffenen Entscheidungen gern anderen überlassen. Der Grund dafür ist eine abwertende Meinung zur eigenen Person. Die Betroffenen haben Angst, auf Ablehnung zu stoßen oder verlassen zu werden. Sie stellen Wünsche und Vorstellungen von anderen Menschen über die eigenen.



    Die Behandlung von Persönlichkeitsstörungen erfolgt vor allem mit verschiedenen Methoden der Psychotherapie. Medikamente können die Krankheitsanzeichen vorübergehend reduzieren, beheben aber nicht die Ursache. Manchmal muss die Behandlung im Krankenhaus erfolgen.
    Kliniken mit diesem Behandlungsangebot
    Dr. Becker Brunnen-Klinik
    Bundesland: NRW
    bei Paderborn, Bielefeld, Gütersloh
    Dr. Becker Burg-Klinik
    Bundesland: Thüringen
    bei Fulda, Bad Hersfeld, Erfurt
    Dr. Becker Klinik Möhnesee
    Bundesland: NRW
    bei Soest, Werl, Iserlohn
  • HIER FINDEN SIE UNSERE PATIENTENGESCHICHTEN MIT BEHANDLUNGSBEISPIELEN