Behandlungsfelder: Osteoporose

Indikationsspektrum der Kliniken und Symptome

Behandlungsfelder Dr. Becker Klinikgruppe
 
  • Behandlungsfelder: Osteoporose

    Indikationsspektrum der Kliniken und Symptome

     
    Osteoporose
    Die Osteoporose ist eine Erkrankung der Knochen. Sie führt zu einer Abnahme der Knochenmasse.

    Der Knochen wird beim gesunden Menschen ständig umgebaut. Das alte Knochengewebe wird dabei abgebaut und durch neues Knochengewebe ersetzt. Bei der Osteoporose überwiegt der Knochenabbau. Das führt zu einer Abnahme der Knochenmasse. Der Knochen ist dann weniger belastbar und bricht leichter.

    Am häufigsten sind Frauen nach den Wechseljahren von der Osteoporose betroffen. Der Grund dafür ist die Umstellung der Botenstoffe in dieser Zeit. Seltener sind auch Medikamente, ein Mangel an bestimmten Vitaminen oder eine lange Bettlägerigkeit für die Erkrankung verantwortlich. Auch der normale Alterungsprozess spielt eine wichtige Rolle.

    Am Anfang der Erkrankung, bemerkt man häufig noch keine Krankheitsanzeichen. Oft sind die ersten Beschwerden Rückenschmerzen oder Knochenbrüche. Knochenbrüche können dann schon bei einem leichten Sturz oder auch ganz ohne Unfall auftreten. Meist betreffen die Knochenbrüche die Wirbelsäule, den Oberschenkelknochen oder das Handgelenk. Eine Abnahme der Körpergröße, ein Rundrücken oder auch verstärkte Hautfalten am Rücken können ebenfalls Anzeichen für eine Osteoporose sein.

    Oft kann die Diagnose schon anhand der typischen Beschwerden und der Krankengeschichte des Patienten gestellt werden. Außerdem kann eine Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule wichtige Hinweise geben. Am sichersten erkennt man die Osteoporose jedoch in der sogenannten Knochendichtemessung.

    Zur Behandlung der Osteoporose gibt es einige Medikamente, die je nach Stadium der Erkrankung, Alter und Geschlecht des Patienten verordnet werden. Zum einen gibt es Calcium, Vitamin D und andere Stoffe, die den Knochenaufbau begünstigen. Zum anderen werden auch bestimmte Botenstoffe eingesetzt, die den Knochenstoffwechsel günstig beeinflussen. Zudem ist es wichtig, die Schmerzen mit Schmerzmitteln und Physiotherapie zu bekämpfen. Manchmal muss ein Knochen auch durch eine Operation stabilisiert werden.
    Kliniken mit diesem Behandlungsangebot
    Dr. Becker Kiliani-Klinik
    Bundesland: Bayern
    bei Ansbach, Nürnberg, Erlangen
    Dr. Becker Klinik Norddeich
    Bundesland: Niedersachsen
    an der Nordsee nahe Norderney, Juist
    Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik
    Bundesland: NRW
    bei Köln, Bonn, Siegen
  • HIER FINDEN SIE UNSERE PATIENTENGESCHICHTEN MIT BEHANDLUNGSBEISPIELEN